Freitag, 24. Mai 2019 06:55:55

Wetterlage in Speyer

Unwetterlage Deutschland

Unwetterlage Europa

Wetter in Speyer

Technik Museum Speyer

Das TECHNIK MUSEUM SPEYER liegt im Herzen der alten Kaiserstadt Speyer, in unmittelbarer Nähe des weltberühmten Doms. Auf 150.000 qm Freigelände und 16.000 qm Hallenfläche zeigt das Technik Museum Speyer klassische Automobile, U-Boote, Flugzeuge, Lokomotiven, Schiffe, Feuerwehrfahrzeuge, Dampfmaschinen, Modelle, mechanische Musikinstrumente uvm. Das größte Ausstellungsstück ist die Museumshalle selbst, ein denkmalgeschütztes Industriegebäude, die historische „Liller Halle“, aus dem Jahr 1913.

Zu den Hauptattraktionen gehört unter anderem die „Antonov AN 22“. Das größte propellergetriebene Flugzeug der Welt ist im Freigelände ausgestellt und kann auch von innen besichtigt werden. Des weiteren befindet sich auf dem Freigelände die „U9“, ein Unterseeboot der Bundesmarine. Das U-Boot wurde über die Nordsee nach Rotterdam und dann über den Rhein nach Speyer geschleppt. Es ist noch vollständig ausgerüstet und kann ebenfalls von innen besichtigt werden. Im Technik Museum Speyer kann auch eine Boeing 747 der Lufthansa bestaunt werden. Der Jumbo wurde in einer spektakulären Aktion vom Flughafen Karlsruhe / Baden Baden über den Rhein nach Speyer transportiert. Stück für Stück wurde die Boeing 747 wieder zusammengebaut, so dass sie auch von innen komplett besichtigt werden kann.

Weltweit einzigartig ist die Möglichkeit, dass die Besucher die linke Tragfläche in 20 m Höhe begehen können und somit einen einzigartigen Ausblick auf das Museumsgelände und den Speyerer Dom haben. Eine weitere Attraktion des Museums ist das Hausboot „Sean O’Kelley“. Auf diesem Boot lebte die Kelly Family einige Jahre und im „bootseigenen“ Tonstudio entstanden zahlreiche Hits, die die Musikcharts wochenlang anführten.

Das „Marinehaus“ und das „Modellbaumuseum“, sind ebenfalls Teil des Technik Museums. Im „Marinehaus“ erinnern viele maßstabs- und detailgetreue Schiffsmodelle an die Entdeckung der Meere. Das „Modellbaumuseum“ lässt das Herz jedes Modellsammlers höher schlagen. Im außergewöhnlichen „Wilhelmsbau“, einem herrschaftlichen Gebäude aus dem Jahr 1917, unternehmen Sie einen Ausflug in „die „gute alte Zeit“. In den hohen, aufwendig dekorierten Räumen wird der Glanz und die Noblesse einer längst vergangenen Epoche spürbar. Der Wilhelmsbau umfasst auf drei Stockwerken unter anderem historische Waffen, eine faszinierende Puppenausstellung, historische Moden und Accessoires. Eine große Rolle im Wilhelmsbau spielen die mechanischen Musikinstrumente. Diese Wunderwerke der Technik sind auf allen Etagen zu sehen.